zum Seiteninhalt springen
© MESO

Die gemeinnützige Organisation JOBLINGE unterstützt junge Menschen, die Schwierigkeiten beim Einstieg in den Arbeitsmarkt haben. Unter anderem sollen Workshops Interesse und Ehrgeiz in verschiedenen Bereichen wecken. Gemeinsam mit dem pädagogischen Team haben wir eine Reihe von mobilen Raumelementen entwickelt, die Softwarebefehle in Visuals umwandeln. Kombiniert mit taktilen Modifikationsmöglichkeiten wird Code greifbar und spielerisch, eingesetzt als Werkzeug für kreative Ideen wie Modenschauen, Konzerte oder interaktive Spiele.

Doppelt hackbar

JOBLINGE hat kürzlich einen neuen Standort in der Frankfurter Innenstadt eröffnet: Im basecamp können sich die Teilnehmenden in Workshops, Seminaren und Förderprogrammen neue Kompetenzen aneignen. Neben fachlichem Know-how stehen im Basecamp Fähigkeiten wie Kreativität, Eigenverantwortung und agiles Lernen im Vordergrund. Mit unterschiedlichen Bildungsformaten werden individuelle Talente und Interessen gefördert und neue Möglichkeiten erkundet. Gerne haben wir unseren Beitrag dazu geleistet und die Infrastruktur für erfolgreiche Workshops im Bereich Handwerk und Creative Coding etabliert.

© JOBLINGE e.V.
© JOBLINGE e.V.

Um das Lernen unterhaltsam und intuitiv zu gestalten, haben wir ein Konzept entwickelt, das in zweierlei Hinsicht hackbar ist: Erstens kann der Code geändert werden, um verschiedene visuelle Ergebnisse zu erzielen. Zweitens können durch das Hinzufügen von gefalteten Panels verschiedene Looks und Stimmungen erzeugt werden.

© JOBLINGE e.V.

Das Set-up besteht aus einzelnen Elementen, die als modulares System kombiniert und angeordnet werden können – als eine große Wand in einer Werkstatt oder als drei kleinere Einheiten für individuelles Arbeiten. Wir haben uns bei der Größe an bestehenden Raumteilern orientiert, um eine Kombination mit den Büromöbelelementen vor Ort zu ermöglichen. Da sie mit Rollen ausgestattet sind, können sie leicht verschoben werden, um je nach Bedarf verschiedene Szenarien zu erschaffen.

© JOBLINGE e.V.

Das Herzstück der Elemente sind Tafeln aus 16 x 16 LEDs, die individuell gesteuert werden können. Dieses niedrig aufgelöste Raster dient als unbegrenzte Spielwiese für einfache Experimente. Anhand des Beispielcodes in Python machen die Teilnehmenden erste Schritte im Bereich der Programmierung und haben die Ergebnisse direkt vor Augen. In einer Reihe von Lektionen können einfache Spiele, farbenfrohe Animationen oder interaktive Funktionen erstellt werden, die Vertrauen in ihre neu erworbenen Fähigkeiten schenken.

© MESO
© MESO

Eine zweite kreative Ebene kann durch die Integration von gefalteten Papierstrukturen hinzugefügt werden. Wir stellen Origami-Muster zur Verfügung, die in Workshops geschnitten, gefaltet und an einem Gitter aus Klettpunkten befestigt werden. Diese Papierstrukturen verleihen dem LED-Panel ein völlig anderes Aussehen und eröffnen neue künstlerische Möglichkeiten.

Eine zweite kreative Ebene kann durch die Integration von gefalteten Papierstrukturen hinzugefügt werden. Wir stellen Origami-Muster zur Verfügung, die in Workshops geschnitten, gefaltet und an einem Gitter aus Klettpunkten befestigt werden. Diese Papierstrukturen verleihen dem LED-Panel ein völlig anderes Aussehen und eröffnen neue künstlerische Möglichkeiten.

© MESO
© JOBLINGE e.V.

Teil des Prozesses

Bei diesem Projekt sind wir von Anfang an in einen kollaborativen Entwicklungsprozess eingestiegen. Gemeinsam mit dem JOBLINGE-Team wurden verschiedene Ansätze für interaktive und partizipative Lernumgebungen skizziert. Ziel war es, die Teilnehmenden so früh wie möglich einzubeziehen und das Endergebnis gemeinsam zu entwickeln.

© MESO
© MESO

Im ersten Workshop übernahm eine Gruppe junger JOBLINGE-Teilnehmer:innen unter Anleitung unseres Teams den Aufbau der Raumteiler.

In einem zweiten Workshop stellten wir Video-Tutorials zum Origami-Falten zur Verfügung, die dann von den Teilnehmenden selbstständig ausgeführt wurden.

Beide Male wurden die Aufgaben mit großem Enthusiasmus und Engagement gelöst.

© JOBLINGE e.V.

Die LED-Einheiten sind nun im basecamp installiert und werden bald Werkzeug für die ersten Coding-Workshops eingesetzt.

Curious about our approach? Feel free to get in touch!

Sebastian Oschatz Partner +49 69 24 000 321 +49 69 24 000 321

MESO Digital Interiors GmbH
Gutleutstr. 96 . 60329 Frankfurt . Germany

Team

Bettina Braun, Theron Burger, Daniel Maaz, Laura Schillke, Timon Skerutsch, Sebastian Quader